Päckli und Tennis –
was soll das?

Die DPD-Imagekampagne mit Topspin.

DPD-Ambassador Severin Lüthi schlaucht den Paketboten

Für einmal jagt Severin Lüthi nicht den Roger Federer über den Platz, sondern nimmt sich DPD-Paketbote Luca an. «Leicht» überfordert merkt Luca jedoch schnell, dass Severins Tennis-Weisheiten ja auch für sein «Päckli-Business» gelten. Diese Parallelen beeindrucken dann sogar Severin, den Schweizer Trainer des Jahres 2017.

Das Ziel von DPD ist es, mit einer Imagekampagne mehr «Nähe» zur Empfänger-Kundschaft zu erzeugen. So lautete der wichtigste Punkt aus dem Agenturbriefing.

Die Imagekampagne basiert auf sechs Clips mit den Protagonisten Severin Lüthi und Luca Mancini (alias Marco da Silva) und wurde mit einem Storytelling-Ansatz umgesetzt. Die Clips werden in drei Wellen ab August 2020 bis Januar 2021 ausgestrahlt. Die Reichweite erlangt die digitale Marketing-Kampagne durch YouTube-Ads, Facebook/Instagram-Ads und durch das Google Display Network.

Severin Lüthi für ein Training buchen

Beim Wettbewerb auf der Kampagnen-Landingpage kann jeder, der sich getraut, ein persönliches Training mit Severin Lüthi gewinnen. Oder für die, die lieber zuschauen, gibts Tickets der Swiss Indoors Basel 2021.

Danke DPD Schweiz für euer erneutes Vertrauen in uns. Danke Severin Lüthi für dein engagiertes Mitwirken, danke Marco für deinen sympathisch-professionellen Auftritt und danke Patrick Kappeler, iMotions (inklusive der ganzen Filmcrew) für eure inspirierende Regiearbeit und professionelle Produktion.

Lust auf ein Training mit Severin Lüthi?
Ab zum Wettbewerb.